Blog

Relaunch in besonderen Zeiten

12. February 2022 | 3 Minuten zum Lesen

Tags: Relaunch, intern, hugo, introduction

Vor 2 Jahren (Juni 2020) hatte ich darüber geschrieben, dass ich diese Seite mit hugo und den Theme hermit einem Relaunch unterzogen habe. Und nun schreibe ich schon wieder über einen Relaunch. Aber diesmal nicht ganz freiwillig, da das bisher verwendete Theme leider nicht mehr aktuell gehalten wird. Die Wahl fiel diesmal auf Introduction, einem wunderschönen, multilingualen Theme.

Maske auf! [Foto: Markus Schwarz/Augenblicke2020]

Außer dem Foto mit der Maske aus 2020 (mehr zur Aktion hier) sage ich zur Pandemie nichts weiter, es sind aber besondere Zeiten, mit Homeoffice, weniger Zeit unterwegs und damit mehr Zeit für Familie und eben den Relaunch. Ach ja: #Impfenschuetzt

Und eben diesen Zeitgewinn, das heißt Abends nach Feierabend nicht mehr 1-2h im Zug/Bus sitzen, den habe ich genutzt. Sobald meine Kinder geschlafen haben, habe ich mich an die Arbeit gemacht und in vielen Versuchen herausgefunden, was ich mit dieser Seite anfangen möchte und wie es am besten funktioniert.

Leider war dies notwendig, denn mein bisheriges Theme Hermit wird nicht mehr aktuell gehalten.

Outdate-Hinweis

Mist!

Anfang nochmal Wordpress eine Chance gegeben, aber so leid es mir tut, irgendwie ist mir das für so eine kleine Seite einfach zu viel Aufwand. Bitte nicht falsch verstehen: ich mag WordPress, aber für mich ist Hugo eben - zusammen mit meiner besonderen Art und Weise - einfach die bessere Lösung.

Und meine Lösung hatte ich ja bereits beschrieben (Hugo? Hugo!). Damals hatte ich mich noch nicht so richtig an die Shell ran getraut, inzwischen schon. Daher habe ich bei Introduction das Theme nicht mehr manuell installiert, sondern mit dem Befehl: git clone https://github.com/victoriadrake/hugo-theme-introduction.git themes/introduction

direkt auf den Server übertragen.

Dann eben noch den Beispielscontent aus dem Thema via Filezilla in das Rootverzeichnis der Seite kopiert und los ging es mit dem Anpassen.

Ich wollte auch bewusst weg von der Kasten-artigen Optik, die ich bei Hugo verwendet habe, so dass ich dann bei Aufzählungen mit HTML/Details gearbeitet habe:

<div style="text-align: justify">
Einleitender Kommentar, der immer sichtbar bleibt.
<details>
<summary>
<i class="fas fa-desktop"></i> Überbegriff
</summary>
  • Aufzählung 1
  • Aufzählung 2

Fertig. Damit kann man nun den Eintrag als Einzeiler stehen lassen und wer mehr wissen will, kann gerne drauf klicken und es öffnet sich die Detailansicht. Ich finde die Lösung sehr schick.

Ach ja, das Icon nutzt Fontawesome und wird so eingebaunden:

<i class="fas fa-ICONNAME"></i> 
Überbegriff - Aufzählung 1 - Aufzählung 2

Abschließend dann noch den Text mit

<div style="text-align: justify"> 

als Blocksatz gesetzt. Fertig.

Die deutsche Seite passt dann so erstmal, die Englische Fassung ist Stand heute (12.2.) noch in Arbeit, aber da muss ich ja nur die Inhalte aktualisieren und fertig.